Projekte Straßenbau

Landkreise und kreisfreie Städte

Straßenklasse

Projektstand

Suchergebnisse

Resultate 11-13 von insgesamt 13 Treffern für "*"

Die folgende Auflistungen listet alle Ergebnisse zu Ihrem gesuchten Begriff auf.
St 2004, GRW s Schweinhöf An der Staatsstraße 2004 besteht südlich von Oberreute seit einigen Jahren ein Geh- und Radweg, der derzeit auf Höhe der Einmündung der Kreisstraße LI 10 bei Schweinhöf endet. Es fehlt der rd. 1,7 km lange Lückenschluss des Geh- und Radweges bis zur Bundesgrenze sowie die rd. 1 km lange Fortsetzung in Vorarlberg um die wirtschaftlich und touristisch eng miteinander verbundenen Ortschaften Oberreute (Lkr. Lindau) und Sulzberg (Vorarlberg) durch eine attraktive Radwegeverbindung zu verknüpfen. Das Teilstück auf Bayerischer Seite soll im Jahr 2022 gebau werden. Das Projekt wird durch Finanzhilfen des Bundes an die Länder für Investitionen in den Radverkehr durch das Sonderprogramm "Stadt und Land" gefördert. Für den Vorarlberger Abschnitt wird derzeit die Planung erstellt.
St 2007, Ortsumfahrung Rettenberg Entlastung der Ortsdurchfahrt durch den Bau einer Ortsumfahrung
Li 15, Geh- und Radweg nördl. Hergatz mit grundh. Ern. Die Kreistraße LI 15 führt nödlich von Hergatz ins Württembergische Niederwangen und bindet etwa auf halber Strecke zwischen Hergatz und der Landesgrenze die Straße nach Itzlings an. Ein unzureichender Querschitt von unter 6 m verbunden mit einem stetig steigenden Radverkehr und Kfz-Verkehr im Einzugsgebiet des Bahnhofs Hergatz und des Bodensee-Königsee-Radweges machen die Anlage eines straßenbegleitenden Geh- und Radweges und gleichzeitig die Verbesserung der Fahrbahn notwendig. Der Geh- und Radweg soll noch im Jahr 2022 verwirklicht werden. Das Projekt wird durch Finanzhilfen des Bundes an die Länder für Investitionen in den Radverkehr durch das Sonderprogramm "Stadt und Land" gefördert. Die Grundhafte Erneuerung der Fahrbahn wird aus Mitel des Bayerischen Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetzes (BayGVFG) gefördert.