B 12, Ern. BR ü Leiblach b Zech (GrB)

Die marode Grenzbrücke zwischen Österreich und Deutschland wird 2022 durch einen Neubau ersetzt.
Im Juni 2018 wurde eine Notunterstützung eingebaut, um bis zum Ersatzneubau die Standsicherheit zu gewährleisten. Als naturschutzfachliche Auflage wurde 2019 die Sohlschwelle in der Leiblach durch eine Rauhrampe ersetzt, um die Durchlässigkeit des Flusses u.a. für die geschützen Fischarten Strömer und Koppe (FFH Gebiet) zu ermöglichen. Die neue Stahlbrücke erhält beidseitige Geh- und Radwege. Der Verkehr wird während der Bauzeit über eine Behelfsbrücke geleitet.

Kosten: 4,9 Mio. €

Projektstand: Im Bau