PRESSEMITTEILUNG 13/2020

Kempten, den 28.04.20

B16/B472 - Ortsumfahrung Marktoberdorf Bertoldshofen Bauarbeiten an der Einmündung nach Bertoldshofen abgeschlossen - Ende der Vollsperrung zum 07. Mai 2020

Die Bauarbeiten für den Lückenschluss westlich von Bertoldshofen sind an der Einmündung der neu gebauten B16 an die künftige Ortsstraße nach Bertoldshofen (heutige B472) so weit fortgeschritten, dass die Vollsperrung ab 07. Mai 2020 wieder aufgehoben werden kann.

Der Einmündungsbereich wurde komplett neu hergestellt und die nicht mehr benötigten Straßenteile der bisherigen B472 bereits wieder rekultiviert. Die Verkehrsführung gibt einen Vorgeschmack auf die zukünftige Zuwegung nach Bertoldshofen. Die Verkehrsteilnehmer können die Verbindung zwischen Marktoberdorf Schillenberg und Bertoldshofen und weiter zur B472 Richtung Weilheim Schongau nun ab Donnerstag, 07. Mai  wieder nutzen. Hierbei werden sie über die neue Einmündung Richtung Bertoldshofen geleitet. Aufgrund des neuen Fahrbahnbelages, der noch ungewohnten Verkehrssituation und dem Baustellenverkehr ist die zulässige Geschwindigkeit in diesem Bereich zunächst reduziert.

Die Bautärigkeit an der neuen B16 konzentriert sich nun auf den Bereich am und nördlich des neuen Kreisverkehrs, wo derzeit z.B. gut sichtbar die Amphibienleiteinrichtungen aufgestellt werden. Wenn die Arbeiten hier weiter fortgeschritten sind, wird abschliessend in einer Sperrung der Verbindung Bertoldshofen, Kr OAL5 / B16 zur B12 die neue B16 an die Kreisstraße OAL 5 im Norden angeschlossen, ebenso die Äste des neuen Kreisverrkehrs zur Geltnachbrücke und nach Bertoldshofen.   

Den Termin dieser kommenden Vollsperrung im Sommer werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Herr Eisele (Abteilungsleitung) Telefon: 0831 5243 3640

Herr Huber (Projektleitung) Telefon: 0831 5243 3625