PRESSEMITTEILUNG 1/2020

Kempten, den 09.01.20

B16 - Ortsumfahrung Marktoberdorf Bertoldshofen - Einladung zur Tunneldurchschlagfeier und zum Tag der offenen Tunnelbaustelle am Freitag, 17. Januar 2020

Der bergmännische Tunnelvortrieb in Bertoldshofen ist weit fortgeschritten und der Tunneldurchschlag ist erfolgt. Die Regierung von Schwaben und das Staatliche Bauamt Kempten möchten der interessierten Öffentlichkeit gerne die Gelegenheit geben, sich selbst ein Bild von den Bauarbeiten im Tunnel zu machen und sich über das Projekt der Ortsumfahrung Marktoberdorf, Bertoldshofen zu informieren. Wir laden daher herzlich zur Tunneldurchschlagfeier und zum "Tag der offenen Tunnelbaustelle" am Freitag, 17. Januar 2020 von 10:00 bis 17:00 Uhr ein.

Seit dem Baubeginn mit dem feierlichen Tunnelanschlag am 25. Februar dieses Jahres sind die bergmännischen Arbeiten weit fortgeschritten. Während noch die letzten Ausbruchsarbeiten laufen, ist die Außenschale der Tunnelröhre weitgehend fertiggestellt und die Vorbereitungen für die folgenden Arbeiten der Betoninnenschale laufen an. Beide Tunnelseiten sind mit dem Tunneldurchschlag miteinander verbunden. Damit ist aktuell, solange der Tunnel noch in unterschiedlichen Stadien des Rohbaus ist, ein sehr guter Zeitpunkt, um einen Eindruck von den interessanten und anspruchsvollen Arbeiten "unter Tage" zu vermitteln, bevor dann die Arbeiten des Innenausbaus voll anlaufen.

Der Tag der offenen Tunnelbaustelle beginnt mit dem Festakt zum Tunneldurchschlag ab 10:00 Uhr mit Herrn Regierungspräsident von Schwaben,  Dr. Erwin Lohner, Frau Landrätin und Tunnelpatin Maria Rita Zinnecker, Herrn 1. Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell und Vertretern der Verwaltung und Baufirma.

Nach dem Festakt mit kirchlichem Segen besteht dann die Möglichkeit bis 17:00 Uhr sich über die Tunnelbaumaßnahme zu informieren und den Tunnel auf ganzer Länge zu durchwandern. Auf dem Weg zum und durch den Tunnel werden an verschiedenen Stationen Themen rund um den Tunnelbau und die daran Beteiligten in Bildern und Filmen dargestellt. Neben der Tunnelbaufirma BeMo Tunnelling informieren auch die an der Gesamtmaßnahme beteilgten lokalen Baufirmen Ernst Höbel und Hubert Schmid sowie die bayerische Staatsbauverwaltung über Ihre Tätigkeiten und stehen für Fragen gerne zur Verfügung.  

Wir bitten über die Kreisstraße OAL 5 anzufahren. Von dort erfolgt die Zufahrt über die neue Geltnachbrücke auf die künftige B472 zur Tunnelbaustelle. Parkmöglichkeiten stehen auf der Strecke zum Tunnel zur Verfügung. Der Zugang zum Tunnel ist nur von der Nordseite ab der Hausener Straße möglich.

Es handelt sich um die Besichtigung einer Baustelle im Bauzustand. Wie bei den Bauarbeiten geht auch hier die Sicherheit vor. Festes Schuhwerk wird dringend empfohlen. Wir bitten um Verständnis, dass ggf. bei großem Andrang der Zugang zum Tunnel reguliert wird und u.U. mit Wartezeiten zu rechnen ist.

Wir bitten die Medien, rechtzeitig über den Termin zu informieren.

Wir freuen uns auf eine zahlreiche Teilnahme der interessierten Bevölkerung.

Für Informationen über das Projekt verweisen wir auf unsere Internetseite:

https://www.stbake.bayern.de/strassenbau/projekte/B72S.ABBA0015.00.html

wo man bis zum Tag der offenen Baustelle bereits vorab virtuell einen Blick in den Tunnel werfen kann.

Auskünfte erteilt:

Herr Markus Kreitmeier (Bereichsleitung Straßenbau) Telefon: 0831 5243-3350

Herr Ralf Eisele (Abteilungsleitung Ostallgäu) Telefon: 0831 5243-3640

 

Weitere Informationen