Auszubildende/n zum Straßenwärter (m/w/d) Straßenmeistereien Kempten, Marktoberdorf und Mindelheim

Aufgabengebiet

Du arbeitest gern im Freien, bist technisch interessiert, handwerklich begabt und liebst die Abwechslung? In der Bayerischen Straßenbauverwaltung arbeitest Du verantwortungsvoll in qualifizierten Teams im Straßenbetriebsdienst. Mit Hilfe eines modernen Maschinen- und Fuhrparks erfüllst Du Deine Aufgaben effektiv in unseren Straßenmeistereien.

Unsere Straßenmeistereien sind für die Sicherheit und Unterhaltung der Bundes- und Staatsstraßen und teilweise auch der Kreisstraßen im gesamten Allgäu zuständig. Für den Betriebs- und Winterdienst sind die Straßenmeistereien in Kempten, Marktoberdorf, Mindelheim und die Kooperationsstraßenmeistereien Sonthofen und Lindenberg zuständig.

Siehe auch: Straßenbetriebsdienst

Was Dich erwartet...

  • drei Jahre mit sowohl fachspezifischer, als auch theoretischer Ausbildung
  • Beginn am 01. September eines Jahres
  • theoretische Kenntnisse werden in der Berufsschule in Würzburg vermittelt
  • praxisbezogene Lehrgänge finden im überbetrieblichen Ausbildungszentrum Gerolzhofen (Lkr. Schweinfurt) statt

Die Ausbildung bietet Dir unter anderem...

  • abwechslungsreiche Lerninhalte
  • optimale Bedingungen für den Einstieg in das Berufsleben
  • finanziell faire Entlohnung von Anfang an
  • Einbindung in spannende, vielschichtige Projekte

Mögliche Ausbildungsinhalte...

  • Instandsetzung von Fahrbahndecken
  • Gehölzpflege und Pflege von Grünflächen
  • Absicherung von Bau- und Unfallstellen
  • Markierungen auf Fahrbahnen und Parkplätzen
  • Durchführung von Räum- und Streuarbeiten im Winterdienst
  • Fahrzeug- und Gerätetechnik
  • Unterhaltung von Entwässerungseinrichtungen
  • Kontrolle von Stützmauern und Brücken

Ihr Profil

  • Qualifizierter Hauptschul- oder Mittelschulabschluss
  • Interesse für einen praktischen Beruf
  • Freude an körperlicher Arbeit im Freien
  • technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
  • gutes Seh- und Hörvermögen
  • gesundheitliche Eignung zum Erwerb des LKW-Führerscheins

Wir bieten

  • einen vielseitigen, sicheren Ausbildungsberuf mit verantwortungsvollen und abwechslungsreichen Tätigkeiten
  • Umgang mit modernen Fahrzeugen und Arbeitsgeräten
  • Erwerb des Führerscheins zum Führen von Lastkraftwagen (C/CE)
  • bei entsprechend guten Prüfungsergebnis ist nach der Ausbildung die Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis möglich
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • eine faire Bezahlung nach den Vorschriften des Tarifvertrags für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG)
    • im 1. Ausbildungsjahr ca. 1086,82 € (brutto)
    • im 2. Ausbildungsjahr ca. 1140,96 € (brutto)
    • im 3. Ausbildungsjahr ca. 1190,61 € (brutto)

Nach erfolgreicher Ausbildung bestehen folgende Möglichkeiten weiter aufzusteigen:

  • Vorarbeiter/-in oder Kolonnenführer/-in
  • Streckenwart
  • Geförderte Weiterbildung zum/ zur Bautechniker/-in mit Einstieg in die Beamtenlaufbahn 2. QE, im Anschluss Leitung einer Straßenmeisterei

Weitere Informationen

  • Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden ansonsten bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt.
  • Die Staatsbauverwaltung fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten, unabhängig von deren ethnischer, kultureller und sozialer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität.
  • Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung im Betreff die Kennziffer 2022-36 an. Bewerbungsunterlagen bitten wir möglichst elektronisch einzureichen. Unterlagen können nicht zurückgesandt werden. Bitte reichen Sie daher keine Originale ein. Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach dem vollständigen Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet bzw. gelöscht.

Stellenangebot drucken